Alpengasthaus Rellseck
Alpengasthaus Rellseck



Das Alpengasthaus liegt auf knapp 1500 Metern und ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert. Durch seine einmalige Lage zählt es zu den schönsten Aussichtspunkten des Montafons.

 

Ab der Barockkirche Bartholomäberg erreichen sie nach ca 1,5 Stunden Gehzeit Ihr Ziel, der einmalige Rundblick über die Montafoner Bergwelt belohnt sie für Ihre Astrengungen.

Die Geschichte vom Rellseck....

 

Der Name kommt vom Blick ins Rellstal und von der Ecklage der Hütte = Rellseck.

Die Grundmauern stammen ca. aus dem 17.Jhdt. Schon in den 50er Jahren bekamen durstige Wanderer die des Weges kamen gelegentlich Milch und Bier

von den Leuten, die damals im Sommer hier wohnten. 

Bis 1963 diente die Hütte als "Maisäß", als sogenannter "Sommersitz" für das Vieh. Hubert Mathies übernahm zu dieser Zeit den Besitz von seinem Vater Josef Mathies und baute den Maisäß zu einem Gasthaus um. 

1965 eröffnete Hubert Mathies mit seiner Frau Inge das "Gasthaus Rellseck". Das Gasthaus wurde bis 1987 von der Familie Mathies bewirtschaftet.

 

Seit 1987 ist das Gasthaus von uns, der Familie Stockhammer gepachtet.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Alpengasthaus Rellseck

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.